Datenschutz


Öffentliches Verfahrensverzeichnis gemäß § 4 e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Das BDSG schreibt im § 4 g vor, dass für jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben verfügbar zu machen sind:

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

Datag Nürnberg Steuerberatungsgesellschaft mbH
Allersberger Straße 185 / N1
90461 Nürnberg

2. Geschäftsführer

StB/WP/RA Dr. Bertram Fischer
StB Lorenz Endres

3. Datenschutzbeauftragter

Sandra Albrecht (Dipl.-Betriebswirtin (BA))

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Gegenstand des Unternehmens sind die geschäftsmäßige Hilfeleistung in Steuersachen sowie die damit zu vereinbarenden Tätigkeiten gem. § 33 i.V.m. §57 Abs. 3 StBerG.

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben genannten Zwecke, durch Berufsträger und Mitarbeiter, die der gesetzlichen Schweigepflicht unterliegen.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

5.1 Personengruppen

  • Privatpersonen, die uns mit der Hilfeleistung in Steuerfragen beauftragen, sowie deren Ehepartner und Kinder.

  • Firmen, die uns mit der Hilfeleistung in Steuerfragen beauftragen, sowie deren Lieferanten, Geschäftspartner und Angestellte.

  • Lieferanten und externe Dienstleister.

5.2 Datenkategorien

  • Daten, die zur gesetzeskonformen Erstellung von Steuererklärungen vorgeschrieben sind.

  • Daten, die zur vorschriftsmäßigen Buchführung und Bilanzierung erforderlich sind.

  • Daten für die ordnungsgemäße Führung von Lohnkonten und Erstellung von Sozialversicherungsmeldungen.

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Finanzbehörden

  • Sozialversicherungsträger

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr erforderlich sind.

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

Derzeit sind keine Datenübermittlungen in Drittstaaten geplant.

Sofern eine Datenübermittlung in Drittstaaten in Ausnahmefällen erforderlich sein sollte, erfolgt diese nur nach Maßgabe der gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften gemäß § 4b und c BDSG.

9. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach § 9 zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um durch uns verwaltete Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Im Detail bedeutet dies, dass wir datenschutzrelevante Angaben auf gesicherten Systemen in Deutschland speichern. Der Zugriff darauf ist nur wenigen befugten Personen möglich.